Versöhnungsprozesse und Gewaltfreiheit (Probleme des Friedens)

Erfolgreich durch den Verzicht auf Gewalt, gewachsen an den Herausforderungen von Schulderkenntnis, -bekenntnis und Versöhnung. Südafrika, El Salvador, Mosambik, Deutschland sind nur einige Länder auf einer beständig wachsenden Liste, denen es gelungen ist, inner- und zwischenstaatliche Konflikte mit friedlichen Mitteln zu lösen und aufzuarbeiten. Wie ist dies gelungen? Was können wir aus den Konflikterfahrungen anderer für unser eigenes Verhalten lernen? Beispiele aus verschiedenen Erdteilen zeigen, dass der Verzicht auf Gewalt bessere, nachhaltigere Wege zur Lösung von Konflikten ermöglicht als jedes „humanitäre Eingreifen”. Die Autoren erläutern Prozesse und Methoden praktischen gewaltfreien Handelns. Dabei legen sie besonderes Augenmerk auf den Aspekt der Versöhnung und die mit ihm verbundenen Herausforderungen für die christlichen Kirchen und ihren Friedensauftrag.