Vereinigung für Frauenintegration

Verein:            Vereinigung für Frauenintegration

Webseite:       www.frauenintegration.at

 

 

frauenintegration promosaik

 

 

Wirkungsbereich:

Der Verein Vereinigung für Frauenintegration, Amerlinghaus wurde 1997 in dem Bewusstsein gegründet, dass es vor allem für sozial benachteiligte Migrantinnen und deren Kinder zu wenig leicht zugängliche Bildungs- und Beratungsangebote gibt.

 

In diesem Sinne setzt sich die Vereinigung für Frauenintegration in erster Linie für die Integration von sozial benachteiligten Frauen aus unterschiedlichen Kultur- und Sprachkreisen ein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Angeboten im Bildungs- und Beratungsbereich, der als Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt gedacht ist.

 

 

Ziel:

Die Vereinigung möchte dabei helfen, dass sich Migrantinnen besser in der österreichische Gesellschaft integrieren können. Um diese zu erreichen, ist es besonders erforderlich, die Kommunikation zwischen Migrantinnen unterschiedlicher Herkunft und einheimischen Frauen aus Österreich zu fördern. Um ein Treffen zu ermöglichen, organisiert der Verein sehr oft Festivitäten, auf denen sich die Möglichkeit ergibt, dass die Frauen aufeinandertreffen und sich austauschen können.

 

Besonders sollen jedoch auch jene Frauen angesprochen werden, die sich aufgrund der Migration in schwierigen Lebenslagen befinden, gesundheitlich oder sozial benachteiligt sind, und daher besondere Unterstützung benötigen. Neben dem niederschwelligen Zugang zu Bildungs- und Veranstaltungsangeboten ist die ganzheitliche Unterstützung in unterschiedlichen Belangen oft sehr hilfreich.

 

Die Vereinigung für Frauenintegration bietet allen interessierten Migrantinnen nach Bedarf Beratungsgespräche und in schwierigen Lebenslagen auch unterstützende Begleitung an, gegebenenfalls leitet sie sie auch an andere, im jeweiligen Einzelfall höher spezialisierte Institutionen weiter. Die am häufigsten gestellten Fragen betreffen Behördenwege, Fortbildungsmöglichkeiten, soziale und partnerschaftliche Probleme, Probleme am sowie Suche nach einem Arbeitsplatz, gesundheitliche Störungen, usw.

 

Angebote der Vereinigung

·         Beratung und Information in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Englisch und Russisch, bei Bedarf auch Arabisch, Spanisch und Igbo möglich

·         Übernahme von Übersetzungsdiensten (z.B. mündliche Aufklärung behördlicher Dokumente)

·         Begleitungen in schwierigen Lebenslagen

·         Sozialrechtliche Beratung bzw. Vermittlung an spezialisierte Institutionen

·         Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Organisationen, um bestehende oder neue Angebote für die Zielgruppe zugänglich zu machen

·         Die Beratung kann telefonisch oder persönlich erfolgen. Auch E-Mail-Beratung ist möglich

·         Die Beratung findet einzeln oder in Gruppen statt

·         Alle Beratungen sind anonym und kostenlos

Zudem werden Informationsveranstaltungen organisiert, auf denen Expertinnen sprechen und den Migrantinnen mitteilen, wo sie am besten Hilfestellungen erhalten können.

 

Es werden auch Workshops angeboten, in denen folgende Themen behandelt werden:

·         Gewalt gegen Frauen

·         Gewalt in der Familie

·         Gesundheit und Gesundheitsvorsorge (Erste Hilfe, Krankheitsbilder, gynäkologisches Wissen, prophylaktische Maßnahmen, Ernährung, Gesundheitsgymnastik, Gesundheit und Erziehung etc.)

·         Wohnungs- und Arbeitssuche

·         Arbeitsrecht

·         Selbstbewusstsein

·         Theaterworkshops (nach „Boal“)

·         Selbstverteidigung für Frauen (Drehungen, Wen Do)

·         Kreativität.

 

 

Während der Basisbildungs- und Deutschkurse und anderen Veranstaltungen bietet der Verein Kinderbetreuung für Kleinkinder an. Es hat sich gezeigt, dass Kinderbetreuung für viele Frauen die Grundvorrausetzung darstellt, um sich ungestört mit Lerninhalten oder anderen Themen auseinandersetzen zu können. Auch für viele Kinder ist es häufig die erste Gelegenheit, außerhalb der Familie mit anderen Kindern zu spielen und Neues kennen zu lernen.

 

 

Unterstützungsmöglichkeiten:     

Man kann den Verein durch Spenden unterstützen, damit er noch mehr Frauen dabei helfen kann, sich in die österreichische Gesellschaft zu integrieren. Da der Verein wirklich an einem angeregten Austausch zwischen Migrantinnen und Österreicherinnen interessiert ist, wäre es sehr nett, wenn die Österreicherinnen, die sich für einen derartigen Austausch interessieren, die Festivitäten besuchen, die der Verein regelmäßig ausrichtet.

 

Die Redaktion von ProMosaik

 

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply